Fürbitten zum 12. Sonntag im Lesejahr A 2005

P: In Gottes Hand sind wir geborgen. Zu ihm unseren Vater beten wir:

V: Fürchtet euch nicht! Hilf uns im Blick auf unser Leben und unsere gemeinsame Geschichte die Spuren deiner Gegenwart zu sehen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Fürchtet euch nicht! Hilf uns, unser Reden und Handeln an der befreienden Botschaft des Evangeliums auszurichten.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Fürchtet euch nicht! Hilf uns, dass die Sorge um das Materielle unsere Sorge um die Verbundenheit mit dir nicht erdrückt.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Fürchtet euch nicht! Hilf uns denen beizustehen, die ausgegrenzt und mit Gewalt bedroht werden, weil sie sich für deine Gerechtigkeit einsetzen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Fürchtet euch nicht! Hilf uns eine Gemeinde zu sein, die einander ermutigt im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Am Ende der Zeiten wird dein Gericht, allmächtiger Gott, enthüllen was verborgen ist. Dir gehört unser Leben, du wirst uns bewahren in Ewigkeit.
A: Amen.