Fürbitten zum 12. Sonntag im Lesejahr A 2008

P: Treuer Gott! Als Dein Volk kommen wir zu dir und bitten dich:

V: Für die Kirche bei uns und in allen Ländern der Erde. Hilf uns, deine Gerechtigkeit und Liebe furchtlos zu bekennen, ohne falsche Furcht vor öffentlicher Meinung, finanziellen Nachteilen oder Repression. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Christen, die in schwierigen Entscheidungssituationen stehen. Schenke ihnen deinen Heiligen Geist und erwecke in ihnen das Gebet, dass sie sehen und erkennen, wo sie Kompromisse eingehen können und wo sie mutig auch gegen erdrückende Mehrheiten zu ihren Überzeugen stehen sollen. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für unsere Familien und Freundeskreise. Bewahre uns im Geist des Evangeliums, dass wir einander bestärken im eigenen Urteil und nicht falschen Frieden über alles stellen. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen in Simbabwe, die eingeschüchtert oder außer Landes getrieben werden. Zeige ihnen Wege ungerechte Gewalt zu bekämpfen und hilf ihnen, zum Frieden zu finden. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für unser Land. Sende uns Menschen, die bereit und fähig sind, sich für alle Menschen in diesem Land im Großen wie im Kleinen einzusetzen, damit unsere Gesellschaft fähig ist zu Demokratie und Freiheit. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für uns alle. Dass wir aus dem Vertrauen auf deine Treue leben und frei werden von der Furcht des Todes, die du in Christus überwunden hast. Gott, Herr des Himmels und der Erde:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du bist unser Gott. Auf dich schauen wir voll Vertrauen, Über dich freuen wir uns denn du bewahrst unser Leben und erfreust unser Herz in Ewigkeit.
A: Amen.