Fürbitten zum 12. Sonntag im Lesejahr C 2010

P: Als Gottes priesterliches Volk sind wir berufen, uns in Jesus Christus für den Himmel Gottes zu öffnen und seine Gegenwart in unserer Welt zu bezeugen. So bitten wir:

V: Für Anuscha, Karl und Merlin, die heute durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen werden: Dass sie dir nachfolgen auf dem Weg der Liebe, die das Kreuz trägt und Gottes Heil zu den Menschen bringt. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

V: Für die Eltern und Paten der Kinder, die heute getauft werden: Dass durch diese Feier ihre eigene Taufe neue Lebendigkeit gewinnt, und sie den Kindern ein Beispiel des glaubenden Vertrauens geben können. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

V: Für unsere Gemeinde am Kleinen Michel: Dass unsere Kirche ein Ort ist, an dem die Menschen deine Gegenwart spüren. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

V: Für alle Christen in unserer Stadt: Dass sie in der Gemeinschaft der einen Taufe die Vielfalt der Traditionen und Kulturen lebendig werden lassen und in allem den himmlischen Vater loben. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

V: Für die Menschen, die Gott nicht spüren und kein Vertrauen haben: Dass sie erfahren, dass durch dich im Heiligen Geist Gott unter uns ist. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

V: Für die Verstorbenen, besonders für Karl und Ursula Westermann und alle Verstorbenen aus den Familien, die heute mit uns das Sakrament der Taufe feiern: Dass sie die Freude des himmlischen Hochzeitsmahles erfahren. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns

P: Nach Gott hält unser Herz Ausschau, nach der Erfahrung des Ewigen in unserer Zeit suchen wir. Wir danken dir, Christus, dass du uns umhüllst wie ein Gewand und wir in dir ein Ziel haben für Zeit und Ewigkeit.
A: Amen