Fürbitten zum 14. Sonntag im Lesejahr C 2001

Wo wir uns Christus anvertrauen, hat er uns verheißen, dass unsere Namen im Himmel verzeichnet sind. Daher wenden wir uns mit unseren Bitten an Gott.

V: Lass aus dem Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt eine Kultur der Gerechtigkeit werden. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Blicke auf die Menschen, die wir aufgrund unseres Lebensstils aus dem Blick verlieren. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Ermutige uns darüber zu sprechen, wie wir den Glauben leben. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke diejenigen, die am Ende des Semesters besonders belastet sind. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Begleite die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus unserer Gemeinde, die in dieser Woche zur Wallfahrt aufbrechen. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib deinen Segen uns allen, wenn wir in die Semesterferien auseinandergehen. - Stille - Gott unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

So spricht der Herr: Seht her: Wie einen Strom leite ich den Frieden zu ihr und den Reichtum der Völker wie einen rauschenden Bach. Schenke, Herr unser Gott, worum wir dich bitten, durch Christus, unseren Herrn.
A: Amen.