Fürbitten zum 15. Sonntag im Lesejahr A 2008

P: Uns wurde die Frohe Botschaft verkündet, dass Gott gegenwärtig ist in unserer Welt und uns Kraft sein will für eine Welt, die erfüllt ist von Gottes Liebe. Beten wir daher zu Christus, Gottes menschgewordenem Wort.

V: Hilf uns, deiner Kirche, das Wort der Heiligen Schrift zu hören, immer tiefer zu verstehen, und es fruchtbar werden zu lassen in unseren Leben. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Schärfe unsere Aufmerksamkeit für deine Gegenwart in unserem Alltag, in den Menschen die uns begegnen, vor allem auch in den Armen, denen du in besonderer Weise nahe bist. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Erneuere in deiner Kirche das Wissen darum, dass dein Wort nur Frucht bringen kann, wenn wir im Vertrauen auf deine Barmherzigkeit auch unsere eigene Schuld bekennen. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Sei mit deinem Segen bei den Bemühungen aller, in Werken der Nächstenliebe dich zu verkünden, dass in ihnen dein Wort Frucht bringt, hundertfach, sechzigfach oder dreißigfach. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Hilf denen, deren Glauben in den Sorgen des Alltags untergehen oder die über die Jahre bitter und hart geworden sind, dass sie sich neu von deinem Geist erfassen lassen. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Rufe unsere Verstorbenen und uns alle in das Leben beim Vater, in das du uns vorangegangen bist. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.