Fürbitten zum 15. Sonntag im Lesejahr A 2011

P: Rufen wir zu unserem Schöpfer und Herrn, und bringen wir unsere Bitten vor unseren himmlischen Vater.

V: Alles, was ist, hast du geschaffen. (kurze Stille) Führe deine Schöpfung zur Vollendung und lass in ihr deine Güte offenbar werden. - Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: In der Taufe hast du uns berufen, unter allen Völkern dein Volk zu sein. (kurze Stille) Stärke in uns die Hoffnung, dass du jeden Menschen erschaffen hast und wir in deiner Liebe geborgen sind. - Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Durch das Geschenk der Taufe hast du uns als Erstlingsgabe der neuen Schöpfung deinen Geist geschenkt. (kurze Stille) Lass dein Leben in uns wirksam werden, dass an unserem Leib und in unserem Leben deine Barmherzigkeit offenbar wird. - Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du hast uns deinen Willen offenbart. (kurze Stille) Gib uns den Mut, uns ganz dir zu öffnen, und befreie uns von der Versuchung, unsere Vergänglichkeit zum Maß unseres Lebens zu machen. - Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Alles Leben ist dein Geschenk. (kurze Stille) Wecke in allen Kulturen die Ehrfurcht vor der Würde eines jeden menschlichen Lebens und vor der Schönheit der Schöpfung, die zu bewahren du uns aufgetragen hast.- Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Das Weizenkorn, das in die Erde gesät wird, vermag hundertfältig Frucht zu bringen. (kurze Stille) Gib du unserem Leben Sinn und Ziel und führe auch unsere Verstorbenen vom Tod zum Leben. - Gott, Ursprung und Ziel.

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Dein Geist ist es, der in uns betet. Wir danken dir für deine Güte, die uns nie verlässt in Zeit und Ewigkeit.

A: Amen.