Fürbitten zum 18. Sonntag im Lesejahr C 2010

P: In der Gemeinschaft mit Christus gibt uns Gott, was wir zum Leben brauchen. Christus, unseren Bruder, bitten wir:

V: Du schenkst dich uns im heiligen Sakrament des Brotes. Hilf uns als deiner Kirche jeden Tag aus der Kraft dieser Speise zu leben.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du bist gekommen, um Menschen aus allen Nationen in der Liebe des Vaters zusammen zu führen. Hilf allen Christen zu sehen, auf welchen Wegen du uns zur Einheit der Kirche führen willst, und gib uns Kraft, diese Wege zu gehen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du hast in Armut mit den Armen gelebt und warst heimatlos mit den Heimatlosen. Sei du unser Reichtum und lass unsere Gemeinschaft zum Beginn der Heimat werden, die uns in Gott verheißen ist.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Durch dein Evangelium hilfst du uns zu erkennen, was nur bloßer Schein und eitler Windhauch ist. Sei in uns mit deinem Heiligen Geist, damit wir weder in der Kirche noch in unserem Leben nur nach Äußerlichkeiten gehen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du hast Kreuz und Leid getragen. Wecke unsere Sinne und unseren Geist, dass wir sehen, wo du uns heute in den Opfern von Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch begegnen willst.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du bist vom Tod erstanden. Führe unsere Verstorbenen, besonders die Toten der Loveparade in Duisburg und alle, die in diesen Tagen gewaltsam ums Leben gekommen sind, in dein Reich der Freude und des Friedens.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Barmherziger Vater, deine Güte ist über uns, du unser Gott, und deine Barmherzigkeit lässt gelingen, was wir in dir beginnen. Du bist unser Gott in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.