Fürbitten zum 1. Adventssonntag B 2002

P: Gott will das Herz seines Volkes öffnen, dass es die Realität sehen lernt und sich hinwendet zu ihm. Zu Gott lasst uns beten:

V: Für die Christen: um offene Augen für die Zeichen der Zeit; um die Kraft, die eigene Schuld zu erkennen, und um das Vertrauen auf Gottes Hilfe. Wir rufen zu dir:
A: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil! (GL 529,1)

V: Für die Länder der Erde, besonders die Völker im Nahen Osten: um Frieden, Gerechtigkeit.
A: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil!

V: Für alle Menschen, die an Körper oder Seele leiden: um die Erfahrung der Nähe Gottes und um tatkräftige Hilfe.
A: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil!

V: Für alle, die gleichgültig oder gehetzt durchs Leben gehen: um Zeit zur Besinnung und Umkehr in diesen Wochen.
A: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil!

V: Für unsere Verstorbenen: um das ewige Leben bei dir.
A: Richte uns wieder auf, Gott unser Heil!

P: Herr, du allein kannst die Welt retten und sie zum Heil rühren. Dir sei Lobpreis und Ehre, jetzt und in Ewigkeit.
A: Amen.