Fürbitten zum 21. Sonntag im Lesejahr C 2010

P: Für Gott ist jeder Mensch etwas Besonders. Wenn wir miteinander zu ihm beten, sind wir füreinander seine Kirche.

V: Für alle, die unsicher sind, wo ihr Platz im Leben ist und wofür sie ihre Fähigkeiten und Kräfte einsetzen sollen, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für alle, die sich eigentlich schon sicher sind, das Gott für sie keine Rolle spielt und sich nicht für sie interessiert, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für alle, deren Glauben zur Routine geworden ist, und die nicht den Antrieb finden, ihre Liebe zu Gott und den Menschen zu erneuern, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für alle, denen aufgrund ihres Amtes oder wegen ihres Charismas besonderes Vertrauen entgegengebracht wird, und die in Versuchung sind, dieses zu missbrauchen, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Jugendlichen und Kinder, die in einer überalterten Gesellschaft und Kirche keinen Platz und keine Perspektive für sich sehen, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Opfer der verheerenden Flut in Pakistan, die alles verloren haben, oft auch die Hoffnung, beten wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für unsere Verstorbenen, die in diesem Leben ihr Vertrauen auf deine größere Barmherzigkeit gesetzt haben, beten wir zu dir, unser Gott:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du Gott, hast uns aus den Völker aller Sprachen zusammengerufen, und uns Menschen verheißen, dass wir deine Herrlichkeit schauen dürfen. Sei du die Mitte unseres Lebens, heute, alle Tage und in Ewigkeit.
A: Amen