Fürbitten zum 25. Sonntag im Lesejahr B 2000

P: Beten wir zu Gott um die Weisheit, die von oben kommt.

V: Für die Kirche. Dass sie nicht müde wird, sich am Zeugnis der Heiligen Schrift messen zu lassen.
A: Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu (GL 253,1)

V: Für die gespaltene Christenheit. Dass das Ringen um die Einheit von jenem Respekt und gegenseitiger Liebe getragen wird, die uns das Konzil aufgetragen hat.
A: Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu (GL 253,1)

V: Für unsere Gemeinde. Dass nicht Ehrgeiz und Ehrsucht unter uns Platz greifen.
A: Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu (GL 253,1)

V: Für alle, die Verantwortung tragen. Dass sie sich um den Frieden mühen, dessen Frucht die Gerechtigkeit ist.
A: Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu (GL 253,1)

V: Für uns selbst. Dass wir in allem die Nähe Gottes suchen.
A: Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu (GL 253,1)

P: Du, Herr, hast uns versprochen, dass du uns hörst, wo wir in rechter Weise bitten. So bete denn dein Geist in uns, wo uns die Worte fehlen und verwandle uns durch diesen Geist, heute und in Ewigkeit.
A: Amen.