Fürbitten zum 27. Sonntag im Lesejahr A 1993

P: Gott ist der Herr des Weinstocks, den er angelegt hat. Sein Volk steht in seiner Hut und jedes Amt und alle Macht ist ihm Rechenschaft pflichtig. Daher wenden wir uns an ihn, unseren Gott:

V: Für deine Kirche. Leite sie auf einem Weg, der sie zum Sauerteig der Gerechtigkeit und zu deinem Werkzeug des Heils unter den Menschen macht.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für unser Land. Wecke und stärke das Bewusstsein der Verantwortlichkeit füreinander und besonders für die in unserer Gesellschaft, die durch die politischen und ökonomischen Strukturen benachteiligt werden.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen unterwegs und auf der Flucht. Gib ihnen Heimat in einem Weinberg, der sie schützt und vor Gewalt bewahrt.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Indien. Lass sie nicht an ihrer Situation verzweifeln, sondern Mut und Kraft zu einem neuen Anfang finden. Ermutige auch alle, Herr, die sich für ein langfristiges Verbot aller Atomwaffentests einsetzen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Dir Gott vertrauen wir unsere Bitten an. Höre und erhöre sie, in Christus unserm Herrn.