Fürbitten zum 27. Sonntag im Lesejahr B 2009

P: In Jesus Christus hat Gott uns berufen, sein Volk zu sein und seine Liebe unter uns Menschen sichtbar zu machen. Zu ihm rufen wir:

V: Schenke uns jeden Tag deinen Heiligen Geist, dass wir als die eine Kirche der Getauften verkünden, dass du alle Menschen in die Gemeinschaft mit dir berufst - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Bestärke die Eheleute in ihrem Vertrauen zu dir und zu einander und lass sie erfahren, dass in ihrer Gemeinschaft deine Liebe zu uns sichtbar wird. - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Zeige den Christen, deren Ehe gescheitert ist, wenn du sie berufen und ihnen die Kraft geben willst, in der Trennung einander treu zu bleiben. - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Hilf denen, die du berufen hast, den Armen besonders beizustehen, ein sichtbares Zeichen deiner Barmherzigkeit zu sein. - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Berufe junge Menschen, in den geistlichen Gemeinschaften, als Ordensleute und als Priester durch ihr eheloses Leben deiner Kirche zu verkünden, dass du uns alle zum himmlischen Hochzeitsmahl führen willst. - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Segne die Kinder, die heute in den Dienst als Ministranten eingeführt werden, dass sie durch ihren Dienst am Altar und ihr ganzes Leben den Menschen deine Herrlichkeit verkünden - Gott, unser Vater
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du Gott, für den und durch den das All ist, willst deine Kinder durch Christus zur Herrlichkeit führen. Er ist es, der uns deine Heiligkeit schenkt. Dir sei Lob in Ewigkeit.
A: Amen