Fürbitten zum 28. Sonntag im Lesejahr B 2012

P: Christus ist Gottes Heil für uns. Zu ihm beten wir:

V: Für unseren Papst Benedikt und die Bischöfe, besonders alle, die in diesen Tagen in Rom zur Synode versammelt sind. Zeige ihnen, welche Weisung für uns heute dem Konzil vor fünfzig Jahren geschenkt wurde. - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die christlichen Nachbargemeinden des Kleinen Michel in den lutherischen und der reformierten, der freien evangelischen und der orthodoxen, in der anglikanischen und den skandinavischen Kirchen. Segne sie und führe sie auf dem Weg, auf den du sie berufen willst. - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Ökumenische Bewegung weltweit. Stärke sie in ihrem Bemühen, ein Zeugnis der Einheit aller Christen zu geben und in allen Kirchen das gegenseitige Verständnis zu fördern. - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für uns, die wir durch die gemeinsame Feier der Heiligen Eucharistie hier zum Leib Christi neu verbunden werden. Heilige uns durch das Geheimnis deiner Gegenwart und hilf uns, den Glauben nicht als privaten Besitz, sondern als Geschenk deiner Liebe zu begreifen. - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für alle, die wie der junge Mann im Evangelium durch Besitz und Reichtum daran gehindert werden, deinem Ruf zu folgen. Öffne ihr Herz und führe sie zur Freiheit des Glaubens.  - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für Dora Blümke, die vor einem Jahr verstorben ist, und ihren Mann Paul, sowie für alle Verstorbenen. Lass sie teilhaben an der Hochzeitsfeier der himmlischen Kirche, mit der wir schon auf Erden verbunden sind.
 - Christus, unser Herr.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Herr, wende dich uns zu. Ohne dich kann nichts gelingen. Deine Hilfe aber führt uns auf dem Weg des Lebens in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.