Fürbitten zum 28. Sonntag im Lesejahr C 1998

P: Lasst uns zu Jesus Christus beten, der in uns das Feuer der Liebe entzünden will.

V: Für alle, die das Gefühl haben, dass ihnen immer nur Steine in den Weg gelegt werden. Dass sie das Vertrauen in ihre eigenen Kräfte finden. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Für alle, die Verantwortung für andere tragen oder eine Aufgabe haben. Dass sie tun, was in ihren Kräften steht, ohne dabei nur an einen Lohn zu denken. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Für alle, die Hilfe von anderen Menschen erfahren. Dass sie nicht zur Tagesordnung übergehen, ohne nach einem Zeichen der Dankbarkeit gesucht zu haben. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Für alle, die sich selbst nichts zutrauen. Dass sie ihre Fähigkeiten entdecken und einsetzen. Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Für die Opfer der Gewalt in unserem Land und überall. Dass sie Kraft zur Vergebung finden.

P: Herr, Jesus Christus, erhöre unsere Fürbitten. Du hast den Menschen geholfen, ihrem Leben eine Zielrichtung zu geben. Sei du auch für uns eine Hilfe, und lass uns füreinander Hilfe sein, heute, allezeit und in Ewigkeit. Amen.