Fürbitten zum 29. Sonntag im Lesejahr A 2011

P: Gott, unser Vater, Du hast dein Reich denen verheißen, die aufrichtig darum bitten. Zu dir rufen wir:

V: Hilf unserem Papst Benedikt der Kirche in den vielen Kulturen dieser Welt ein glaubwürdiger Zeuge des Evangeliums zu sein. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Führe und leite die Kirchen in unserem Land und alle, die in ihnen Verantwortung tragen, damit die eine Kirche Christi in unserer Gesellschaft Sauerteig deines Reiches werde. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Schenke denen, die heute im Kleinen Michel das Sakrament der Taufe empfangen und in die volle Gemeinschaft der katholischen Kirche berufen werden, deinen Geist und die Freiheit, die allein die Bindung an deinen Willen schenken kann. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Erneuere die Christenheit, wo sie in ungerechte Strukturen dieser Welt verstrickt ist, statt für den unbedingten Wert des Lebens und die Würde deiner Kinder einzutreten. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Ermutige alle, die in diesen Tagen friedliche Formen des Protestes suchen, um in den Nationen den Sinn zu erneuern, dass die Wirtschaft den Menschen zu dienen hat und Ungerechtigkeit keine Zukunft bringt. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Hilf allen, die in ihren beruflichen Entscheidungen darum ringen, dir zu dienen und die Mittel dieser Welt zu Instrumenten der Gerechtigkeit zu wandeln. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Groß bist du, unser Gott, alles hast du geschaffen, und du bist das Ziel aller Dinge. Alle Völker sollen dich preisen in Ewigkeit.
A: Amen