Fürbitten zum 1. Adventssonntag B 2002

P: Der Täufer Johannes verweist uns auf den Einen, der größer ist. In Jesus Christus hat Gott sich gezeigt als der Eine, der uns nahe sein will. Daher beten wir:

V: Für alle, die in der Betriebsamkeit ihres Lebens den Grund unter den Füßen verloren haben - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die schuldig geworden sind und gewollt oder ungewollt anderen Leid zugefügt haben - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die als Erwachsene das Sakrament der Taufe empfangen und damit ihr Leben neu beginnen in der Verbindung mit dir - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

V: Für alle, die ihre Sehnsucht nach einem gelungenen Leben spüren und nach Wegen dorthin suchen - Christus, höre uns.
A: Christus, erhörte uns.

P: Herr, du zögerst nicht, deine Verheißung zu erfüllen. Öffne uns den Raum der Zeit, damit wir in dir unser Ziel finden, heute, hier und in Ewigkeit.
A: Amen