Fürbitten zum 2. Sonntag nach Weihnachten 2009

P: Jesus Christus, du bist machtlos in diese Welt gekommen, um uns die Macht zu geben, Kinder Gottes zu werden. Wir kommen mit unseren Bitten zu dir:

V: Du hast uns in der Taufe die Macht geschenkt, unser Leben mit dir zu leben. Lass die lebendige Gemeinschaft eines jeden Einzelnen mit dir wachsen und Frucht bringen. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich, erhöre uns

V: In der Gemeinschaft mit dir sind wir zur Freiheit befreit. Hilf uns, stets in der Ausrichtung auf dich zu leben, deinen Willen zu suchen und uns nicht von Anderem beherrschen zu lassen. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich , erhöre uns

V: Viele Menschen sind davon betroffen, was wenige tun. Schenke allen Menschen, die Macht über andere haben, deinen Heiligen Geist, den Geist der Liebe und der Unterscheidung. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich , erhöre uns

V: Menschen missbrauchen ihre Macht, um andere auszunutzen und an den Rand zu drängen. Gib uns die Kraft, bei denen zu sein, die wehrlos sind. Lass uns unsere Handlungsmacht für sie einsetzen. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich , erhöre. uns

V: Unsere Handlungsmacht hat Grenzen, die jeder erfährt, in Unfähigkeit, in Krankheit und Abhängigkeit. Hilf uns Herr, dich dann nicht aus dem Blick zu verlieren und einander besonders beizustehen. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich , erhöre uns

V: Auch wenn Krankheit und Tod scheinbar gesiegt haben, stehen Auferstehung und neues Leben in deiner Macht. Schenke den Menschen, um die wir trauern und die uns fehlen, den ewigen Augenblick deiner ganzen Gegenwart. - Christus, unser Bruder:
A: wir bitten dich , erhöre uns

P: Darum bitten wir dich, Herr Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder.
A: Amen.