Fürbitten zum 31. Sonntag im Lesejahr C 2004

P: Gott wollte unter den Menschen wohnen. In Christus ist er einer von uns geworden. Daher beten wir:

V: Lehre deine Kirche, mit Liebe auf die Menschen zu schauen und hilf ihr, sich auf die vielen Kulturen und verschiedenen Generationen einzulassen. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Stärke alle Frauen und Männer, die sich aufgemacht haben, um Menschen in anderen Ländern das Evangelium zu verkünden oder ihnen in Not und Bedrängnis beizustehen. - Christus, höre uns
A: Christus, erhöre uns.

V: Sieh auf die Völker in Amerika, die durch die Einwanderung der Europäer so vieles verloren haben, dass sie ihre Kultur bewahren und aus dem Glauben an dich erneuern. - Christus, höre uns
A: Christus, erhöre uns.

V: Hilf den Christen in Deutschland, den Weg des Glaubens zu den Menschen neu zu gehen und so unsere Kultur durch das Evangelium umzugestalten. - Christus, höre uns
A: Christus, erhöre uns.

V: Vergilt P. Eugen Büchel, allen verstorbenen Missionarinnen und Missionaren und allen, die du in der Taufe berufen hast, das Gute, das sie getan haben, und lass sie Teilhaben an der Herrlichkeit, die du beim Vater hast. - Christus, höre uns
A: Christus, erhöre uns.

P: Durch dich ist Gottes Gegenwart in allen Völkern erfahrbar geworden, in dir ist Gott allen Menschen nahe. Dir danken wir, heute und in Ewigkeit.
A: Amen.