Fürbitten zum 33. Sonntag im Lesejahr C 2010

P: Gott hat Jesus Christus das Gericht über diese Welt übertragen. Im Antlitz des Menschensohnes entscheidet sich, ob unser Leben gelingt. Zu ihm lasst uns beten:

V: Gib uns in der Gemeinschaft der Kirche Freude an der guten Schöpfung Gottes und allem, was Menschen in seinem Geist Staunenswertes geschaffen haben. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke die Menschen, die schweres Leid zu tragen haben, und hilf uns, ihnen beizustehen. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib den Christen Mut, die um ihres Glaubens willen verfolgt werden, dass sie der Botschaft des Evangeliums treu bleiben. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Bewahre uns davor, dass wir uns durch Glanz oder Elend blenden lassen, für das, was wichtig ist in unserem Leben. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Erneuere deine Kirche, dass wir als Christen leben, was wir verkünden, und dich in jedem Menschen ehren, besonders in den Kindern und Wehrlosen. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib einem jedem von uns Halt im Glauben; hilf uns, nicht leichtfertig einzustimmen in den Chor der Masse und nicht unter dem Druck der Menschen, die uns nahe stehen, Unrecht zu verschweigen. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Zeige unseren Verstorbenen deine Barmherzigkeit, besonders den im Irak ermordeten Christen, und lass sie teilhaben an deinem himmlischen Hochzeitsmahl. - Christus, Menschensohn!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Wir danken dir, du Herr des Himmels und der Erde. Du hast Menschennatur angenommen, um uns nahe zu sein in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.