Fürbitten zum 3. Sonntag der Osterzeit Lesejahr A 2002

P: Beim Brotbrechen erkannten die Jünger den Herrn. In unserem Beten loben wir Christus.
A: Danket dem Herrn, er ist gütig, Halleluja (Gotteslob 233,1)

V: Du befreist Menschen aus der Enge, denn du schenkst jedem deinen Geist, der dich bittet.
A: Danket dem Herrn, er ist gütig, Halleluja (Gotteslob 233,1)

V: Du deutest Menschen das Leben, denn die Heilige Schrift kündet von dem Weg, den du mit deinem Volk gehst.
A: Danket dem Herrn, er ist gütig, Halleluja (Gotteslob 233,1)

V: Du tröstest Menschen, die am Kreuz verzweifeln, denn du offenbarst den Sieg des Lebens über den Tod.
A: Danket dem Herrn, er ist gütig, Halleluja (Gotteslob 233,1)

V: Du berufst Menschen, miteinander und mit dir das Brot zu brechen, das zu selber bist.
A: Danket dem Herrn, er ist gütig, Halleluja (Gotteslob 233,1)

P: Durch Christus sind wir zum Glauben an Gott gekommen, der ihn von den Toten auferweckt und ihm die Herrlichkeit gegeben hat, so dass wir an Gott glauben und auf ihn hoffen können, heute und in Ewigkeit.
A: Amen