Fürbitten zum 3. Sonntag der Osterzeit Lesejahr B 2012

P: Zu Christus, dem Auferstandenen lasst uns beten:

V: Die Apostel sind dem Auferstandenen begegnet und wurden von ihm gesandt, seine Zeugen zu sein: Stärke unseren Papst Benedikt, unsere Bischöfe und alle, die Verantwortung tragen in den christlichen Kirchen, glaubwürdig deine Auferstehung zu verkünden. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

V: Oft können Worte allein die Erfahrung nicht ausdrücken, die Menschen in der Begegnung mit Gottes Wirklichkeit machen: Erfülle unsere Liturgie und unsere Lieder mit deinem Heiligem Geist. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

V: Nach seiner Auferstehung öffnete Christus den Jüngern die Augen für das Verständnis der Heiligen Schrift: Führe deine Kirche tiefer hinein in die frohe Botschaft des Alten und Neuen Testamentes. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

V: Vor 97 Jahren wurden beim ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts Armenier, Aramäer und Pontus-Griechen aus dem Osmanischen Reich vertrieben und vielfach ermordet.  Hilf den Christen, die heute an dieses Verbrechen erinnern, Wege der Versöhnung zu gehen. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

V: Ansgar wurde gesendet, den Völkern des Nordens das Evangelium zu verkünden. Wecke die Kirchen in Dänemark zu neuem Glauben, damit die Menschen die frohe Botschaft hören und dein Lob singen. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

V: Als erster ist Christus von den Toten auferweckt worden. Lass alle Menschen teilhaben am ewigen Leben in der Liebe des Vaters. - Christus, höre uns:
A: Christus, erhöre uns.

P: Du, Herr, hörst unser Rufen, du gibst uns größere Freude, als andere haben bei Korn und Wein in Fülle, denn du allein bist die Fülle allen Lebens in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.