Fürbitten zum 4. Sonntag der Osterzeit Lesejahr C 2004

P: Im Gebet wenden wir uns an Christus, den Herrn seiner Kirche. Er hat verheißen, bei uns zu sein:
V: Die Menschen, die in Bedrängnis und Not sind, vertrauen wir dir an. - Christus, guter Hirt:

A: Wir bitten dich, erhöre uns.
V: Die Menschen, die im Getriebe ihres Alltags den Überblick verlieren, vertrauen wir dir an. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Menschen, die um ihres Glaubens willen verfolgt und ausgegrenzt werden, vertrauen wir dir an. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Menschen, die nicht mehr wissen, ob sie ihr Studium beenden können oder wie sie es finanzieren sollen, vertrauen wir dir an. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Menschen, die im Angesicht des Todes niemand mehr haben als dich, vertrauen wir dir an. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du bist unsere Hoffnung. Bleibe bei uns. Heute und alle Tage, bis in Ewigkeit. Amen.