Fürbitten zum 4. Sonntag der Osterzeit Lesejahr C 2010

P: Du Christus, bist der Weg, den Gott uns geschenkt hat, um uns in die Fülle seiner Liebe zu führen. Wir beten:

V:  Für alle Menschen, die sich fern von Gott und allein in dieser Welt fühlen. - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

V:  Für alle, die sich selbst zu wichtig nehmen und versucht sind, Gott auf ihren eigenen, engen Horizont zu begrenzen. - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

V: Für die Kinder, die in diesem Gottesdienst durch das Sakrament der Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aus allen Völkern aufgenommen werden.  - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

V: Für die Jugendlichen, die in den kommenden Wochen durch die Sakramente der Heiligen Kommunion und der Firmung ihren Weg hin zur Gemeinschaft mit dir gehen.  - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

V:  Für unsere Gemeinde, die herausgefordert ist, inmitten dieser Stadt und der Vielfalt ihrer Kulturen Kirche zu sein. - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

V: Für unsere Verstorbenen, besonders für die verstorbenen Angehörigen der Familien, deren Kinder heute getauft werden. - (Stille) Christus, höre uns.
A.: Christus, erhöre uns.

P (zur Taufe): Herr, allmächtiger Gott, du hast deinen eingeborenen Sohn gesandt und durch ihn den Menschen, die in der Sünde gefangen waren, die Freiheit der Kinder Gottes geschenkt.
Wir bitten dich für diese Kinder. In unserer Welt sind sie vielfältigen Versuchungen ausgesetzt und müssen gegen die Nachstellungen des Teufels kämpfen.
Durch die Kraft des Leidens und der Auferstehung deines Sohnes befreie sie von der Erbschuld und der Verstrickung in das Böse. Stärke sie mit der Gnade Christi und behüte sie allezeit auf dem Weg ihres Lebens durch ihn, Christus, unsern Herrn.

P: In dir, Jesus Christus, ist alles erschaffen und wird alles vollendet. Dein sind wir in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen