Fürbitten zum Evangelium des 4. Sonntags der Osterzeit Lesejahr A

P: Gott, unser Vater. Du hast dich in Jesus Christus offenbart als der gute Hirt, der sein Volk auf gute Weide führt. Wir beten daher:

V: Menschen sind auf der Suche nach erfülltem Leben. Öffne ihnen die Augen für das Geschenk deiner Liebe. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Völker werden von ihren Herren in Kriege geführt und ausgebeutet. Stärke alle, die sich gegen Unrecht auflehnen. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Kirchenführer und Theologen missbrauchen ihren Einfluss. Zeige dich als den Herrn und befreie dadurch von falscher Hingabe. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Menschen haben kein Ziel mehr als nur sich selbst. Führe du heraus aus aller Beschränktheit auf das eigene Ego. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Christen suchen Wege zu authentischem Glauben. Berufe du Frauen und Männer, deine Kirche in der Nachfolge zu erneuern. - Christus, guter Hirt:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du guter Hirt, lehre uns deine Stimme hören und höre du unsere Bitten, damit wir Leben finden, das trägt in Ewigkeit.
A: Amen.