Fürbitten zum 5. Sonntag der Osterzeit Lesejahr A 2011

P: Gott selbst erbaut uns zu einer pilgernden Priesterschaft. So bringen wir unsere Gebete vor ihn.

V: Erneuere deine Kirche, damit die Häuser auf Erden uns nicht festhalten, wo du uns rufst. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke unseren Papst Benedikt und alle, denen ein Dienst in der Kirche aufgetragen wurde, damit sie nicht ängstlich hinter sich schauen, sondern jeden Tag dir entgegen gehen. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Segne Daniel, der heute durch das Sakrament der Taufe aufgenommen wird in die Gemeinschaft der Kirche, damit er in unserer Mitte deine Gegenwart erfährt. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Hilf den Familien, damit weder Kinder noch Eltern mit falscher Autorität und engem Denken daran gehindert werden, in Christus das Leben zu wagen. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Zeige dich allen, die durch berufliche Anforderungen oder soziale Not entwurzelt werden, damit sie in dir bleiben und aus der Verbindung mit dir leben. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Öffne unseren Verstorbenen die Wohnungen in deinem himmlischen Vaterhaus. - Gott, himmlischer Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Allmächtiger Gott, wir haben hier keine feste Stadt, in Christus aber ein Zelt für unsere Pilgerschaft in dieser Zeit hin zu deiner Ewigkeit.
A: Amen.