Fürbitten zum 6. Sonntag der Osterzeit Lesejahr C 2001

Gott, unser Vater. Im Gegenwärtigen lässt Du uns erfahren, in welche Zukunft du uns führen willst. Das Ewige Leben, das du verheißen hast, beginnt hier unter uns. Daher beten wir um das Kommen deines Reiches:

V: In Menschen, die sich einsetzen für Arme und Flüchtlinge, erfahren wir deinen Geist. Lass deine Gerechtigkeit unter uns wachsen.
A: (Lied Taizé) Bonum est confidere in Domino. Bonum sperare in Domino.

V: Wo der Glaube an Jesus Christus überzeugend gelebt wird, tragen wir einander in der Hoffnung. Hilf uns, lebendige Zeugen dessen zu sein, was wir im Glauben bekennen..
A: (Lied Taizé) Bonum est confidere in Domino. Bonum sperare in Domino.

V: Im Brot, das wir brechen, stärkt uns Christus, das Lamm, das den Schmerz unserer Welt trägt. Mach unser Herz stark in dir, so dass wir unserer Berufung nicht ausweichen.
A: (Lied Taizé) Bonum est confidere in Domino. Bonum sperare in Domino.

V: In deinem Heiligtum singen wir Lieder und beten zu dir. Sei du selbst unsere Mitte und wohne unter uns.
A: (Lied Taizé) Bonum est confidere in Domino. Bonum sperare in Domino.

Sei du selbst, Herr und Gott, Schöpfer des Himmels und der Erde, das Licht, das uns leuchtet, damit wir das Leben haben, das sich in dir vollendet durch Christus, unseren Herrn. Amen.