Fürbitten 2001 zum 6. Sonntag im Lesejahr C

P: In der Einleitung zur Predigt am Berg hat Jesus seine Jünger getröstet. Ihre Armut, ihr Hunger und ihr Weinen können Weg sein zu Gott. Für viele Menschen aber sind Armut, Hunger und Trauer erdrückend. Wir beten:

V: Wir beten für die Armen, die ohne gesicherte Zukunft und ohne eigene Wohnung nicht wissen, was sie morgen erwartet.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Hungernden, die nicht genug zu essen haben und das Gefühl, satt zu sein, nicht kennen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Trauernden, die durch leidvolle Erfahrung erschüttert wurden.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Kirche, die als Gemeinschaft der Getauften den Reichtum Gottes erfahren darf.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die heute neu Getauften sowie für jede und jeden Einzelnen von uns, die wir hier zusammen Gottesdienst feiern.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Die Erfahrung deines Reichtums hilft deiner Kirche mit zubauen an einer Welt, in der Armut und Hunger die Menschen nicht mehr teilt, sondern die Sehnsucht nach dir uns vereint und uns hilft, die Güter der Erde zu teilen. Sei du daher unser Ziel, heute und in Ewigkeit
A: Amen.