Fürbitten zum 7. Sonntag im Lesejahr B 2006

P: Barmherziger Gott. Du bist es, der uns Versöhnung schenkt. Wir bitten dich um deinen Geist.
A: Komm herab o Heiliger Geist, der die finstre Nacht zerreißt, strahle Licht in diese Welt.

V: Öffne unsere Augen und unsere Herzen, dass wir sehen, wo wir andere Menschen verletzt und zum Opfer degradiert haben.
A: Wärme du, was kalt und hart, / löse, was in sich erstarrt, / lenke, was den Weg verfehlt.

V: Steh denen bei, deren Recht verletzt wurde und die hilflos der Gewalt anderer ausgesetzt sind.
A: Komm der alle Armen liebt, / komm der gute Gaben gibt, / komm der jedes Herz erhellt.

V: Hilf uns, deiner Kirche, dass wir uns auf das Evangelium besinnen, und uns zu Christus bekehren, der das Kreuz getragen hat.
A: Gib dem Volk, das dir vertraut, / das auf deine Hilfe baut, / deine Gaben zum Geleit.

V: Tröste alle, denen Versöhnung auf Erden versagt geblieben ist und die nach Trennung und Tod eines Menschen wissen, dass sie vieles schuldig geblieben sind.
A: Ohne dein lebendig Wehn, / kann im Menschen nichts bestehn, / kann nichts heil sein, noch gesund.

P: Du, Gott, bist treu und verbürgst mit deinem Segen, dass wir das Wort der Vergebung sprechen dürfen im Namen Christi, unseres Herrn.
A: Amen.


Quelle: Liedrufe aus der Vertonung der Pfingstsequenz (Übertragung: M.L.Thurmair/M. Jenny) von Sr. Therese Donnet
abgedruckt: Troubadour für Gott Nr. 76, © Christopherus-Verlag Freiburg