Fürbitten zum 7. Sonntag im Lesejahr C 2001

L: Uns, die wir Jesus zuhören, gilt sein Wort. Wir gehören zu ihm, wenn sein Wort unser Leben verwandelt. Mit Jesus wenden wir uns an den barmherzigen Vater:

V: Versteckt oder offen erlebt die Kirche Verachtung und Ablehnung. Hilf uns, darauf nicht mit Rechthaberei zu reagieren, und doch im Vertrauen auf dich den Glauben zu bekennen. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Je mehr Erfolg zum Maßstab der Anerkennung wird, desto schwerer fällt es, Gutes zu tun. Ermutige die Menschen, die handeln wollen, ohne auf ihren eigenen Vorteil zu schielen. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Durch Verschuldung ist manchen der ärmsten Ländern der Welt die Hoffnung genommen. Zeige den Verantwortlichen Wege zu einer Entschuldung, die den Völkern dieser Länder zu Gute kommt.  - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Barmherzigkeit zu leben fällt uns im Alltag meist schwer. Zeige dich uns als Gott, in dessen Barmherzigkeit wir geborgen sind. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

L: Um all dies bitten wir durch Christus, unsern Herrn.
A: Amen.