Fürbitten zum 9. Sonntag im Lesejahr A 2008

P: Wir sind zusammen als Dein Volk. Du hast uns berufen und wir sind in freier Entscheidung hier, um uns dir, Herr und Gott, anzuvertrauen:

V: Gib denen Halt, die das Gleichgewicht verlieren und keinen Boden mehr unter den Füßen spüren. - Gott unsres Lebens!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Zeige dich denen, die frei und ungebunden leben und dabei die Verantwortung für ihre Mitmenschen vergessen. - Gott unsres Lebens!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke all jene, die sich auch gegen Widerstände und persönliche Nachteile einsetzen für eine bessere Welt. - Gott unsres Lebens!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib Hoffnung denen, die nur für den Tag leben und keine Perspektiven sehen. - Gott unsres Lebens!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Erwecke deinen Geist in uns, deiner Kirche, die allzu gern sich in feste Formen flüchtet, statt das Abenteuer des Glaubens zu wagen. - Gott unsres Lebens!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Wenn wir aus der Liebe zu Dir leben, du unser Gott, haben wir auf festem Grund gebaut und finden die Freiheit, aus der Liebe zu leben, die sich vollendet in deiner Ewigkeit.
A: Amen.