Fürbitten zu Ostern am Tage 2011

P: Im Ostermorgen beginnt die neue Schöpfung Gottes. Zu ihm, unserem himmlischen Vater, lasst uns beten:

V: Für unseren Papst Benedikt, unseren Bischof Werner und für alle, denen in den christlichen Kirchen das Leitungsamt anvertraut wurde: Um eine Erneuerung aus dem Geist des Osterfestes. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die ganze Kirche aller Getauften: Um die Bereitschaft, sich schon in diesem Leben von dir rufen zu lassen zu einer Freiheit, die die Liebe verwirklicht. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für diejenigen, die in der vergangenen Nacht in unserer Gemeinde das Sakrament der Taufe empfangen haben: Um bleibende Freude.  - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen, die nur die materielle Seite des Lebens und nur die naturwissenschaftlichen Wahrheiten gelten lassen: Um Erkenntnis, dass du der Schöpfer von allem bist und die Schöpfung zur Vollendung rufst.  - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen, die festgefahren sind in ihren Gewohnheiten. Um die Erfahrung, dass in deiner Kraft Veränderung möglich ist. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für unsere Verstorbenen. Um den Sprung in das österliche Leben der neuen Schöpfung, in die uns Christus vorangegangen ist. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Dir, Gott, gilt unser Lob, denn deine Huld währt ewig.
A: Amen.