Fürbitten zum Fest Taufe des Herrn 2002 (Lesejahr A)

P: Gott hat Christus berufen, mitten unter den Menschen zu sein, ein Bund für sein Volk und das Licht für die Völker: blinde Augen zu öffnen, Gefangene aus dem Kerker zu holen und alle, die im Dunkel sitzen, aus ihrer Haft zu befreien. In der Taufe haben wir Anteil an dieser Berufung. Daher beten wir:

V: Erwecke in uns die Glut der Liebe zu den Menschen, die dich erfüllt hat - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Zeige uns in unserem Leben, wo die verborgene Kraft unserer Taufe sichtbar werden kann in Taten der Gerechtigkeit. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Schenke uns den Mut, nicht als Betrachter abseits zu bleiben, sondern aus lebendigem Glauben zu handeln. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Stärke die Christen, die verfolgt werden und am eigenen Leibe dein Schicksal erleben. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Hilf den Völkern Afghanistans einen Weg zu dauerhaftem Frieden zu finden und halte das Unheil von ihnen fern. - Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

V: Ergreife mit deinem Geist alle Menschen, und berühre ihr Herz, dass sie nicht übereinander herrschen, sondern einander in Liebe begegnen.- Christus, höre uns.
A: Christus, erhöre uns.

P: Gott, unser Schöpfer, du hast den Himmel ausgespannt über allen Menschen und uns von deinem Atem gegeben. So höre nun unsere Bitten durch Christus, unseren Herrn.