Fürbitten 2008 Weihnachten - am Morgen

P: Was in der Tiefe des Herzens alle Menschen ersehnen, ist am Weihnachtstag geschehen: Gott ist gegenwärtig unter uns. Daher beten wir:

V: Die Hirten halten Wache bei ihren Herden. Hilf uns in der Gemeinschaft der Kirche wachsam zu sein für einander und Sorge zu tragen für die Bedürftigen in unserer Mitte.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Engel verkünden die Geburt des Messias. Sende Deine Boten auch in unsere Zeit und berufe junge Frauen und Männer, dir in den Ordensgemeinschaften und im Priesterberuf nachzufolgen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Hirten eilen zur Krippe. Stärke uns, dass wir nicht zaudern, wo es gilt für dich und deine Gerechtigkeit vor den Menschen einzutreten.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Hirten kehren zurück zu ihren Herden. Schenke uns, dass die Erfahrung des Weihnachtsfestes nicht verblasst, wenn der Alltag wieder beginnt.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Hirten preisen Gott. Verwandle uns und unsere Welt in ein Lob deiner Herrlichkeit, dass die Gewalt und das Unrecht in ihr keinen Platz mehr haben.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Dein Licht, o Gott, ist aufgestrahlt über uns. Es leuchtet uns an diesem Fest und alle Tage in Christus unserm Herrn.
A: Amen.