Fürbitten zu Weihnachten am Tag 1994

P: Die Kirche aus allen Völkern, die sich mit den Hirten und den Weisen um das Kind in der Krippe versammelt, ist von ihm gesandt. Zu ihm, der uns die Macht gab, Kinder Gottes zu werden, lasst uns voll Vertrauen beten.

V: Für unseren Papst Johannes Paul, für die Gemeinschaft der Bischöfe und für die ganze Kirche: erneuere an diesem Fest unsere Sendung zu den Menschen, damit sie die Botschaft hören, die von der Armut des Stalles ausgeht.
A: Herr, erbarme Dich. Christus, erbarme Dich. Herr, erbarme Dich.

V: Für die Menschen, die auch an diesem Weihnachtsfest nur Gewalt und Krieg erfahren: gib ihnen Kraft, dem Unrecht zu widerstehen und zeige ihnen dein Licht in dieser Welt.
A: Herr, erbarme Dich. Christus, erbarme Dich. Herr, erbarme Dich.

V: Für die Menschen, die in unserem Land am Rande und auf der Straße leben: Lass das Gedächtnis Deiner Menschwerdung für sie wirksam werden in einer menschlicheren Gesellschaft.
A: Herr, erbarme Dich. Christus, erbarme Dich. Herr, erbarme Dich.

V: Für unser Haus, für alle Menschen die hier leben und für alle, die hier studieren: zeige uns, wohin Du uns senden willst.
A: Herr, erbarme Dich. Christus, erbarme Dich. Herr, erbarme Dich.

V: Für die Verstorbenen und die Familien, die dieses Fest erstmalig ohne einen lieben Angehörigen feiern müssen: Lass sie erfahren, dass der Weg von der Krippe zum Kreuz nicht dort endet, sondern zur Auferstehung in Gott führt.
A: Herr, erbarme Dich. Christus, erbarme Dich. Herr, erbarme Dich.

P: Bei Dir Herr wissen wir uns geborgen. Bleibe bei uns heute und alle Tage bis zum Ende dieser Welt.
A: Amen