Fürbitten zu Weihnachten am Tag 2001

P: Zu allen Menschen spricht Gott durch die Stimme des Herzens. Uns hat er um die Krippe von Betlehem versammelt, damit wird alle Menschen in unserem Gebet vor Gott bringen.

V: Wir beten für die Opfer der Gewalt in dem zu Ende gehenden Jahr. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Menschen, die auf die Erfahrung der Ausgrenzung meinen, mit Gewalt reagieren zu müssen. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Menschen im Heiligen Land, für Israelis und Palästinenser, für Juden, Muslime und Christen. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Menschen, die ausgegrenzt und abgeschrieben sind, deren Arbeit niemand mehr will und die für das Bruttosozialprodukt nicht mehr zählen. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für die Kinder, die nicht gewollt sind und nicht geliebt werden. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wir beten für uns und die ganze Kirche, die berufen ist, mit zu bauen an einer Zivilisation der Liebe. - Gott, unser Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du Gott hast im Kind von Bethlehem gezeigt, dass keiner zu gering ist, um vor dir nicht groß zu sein. Wir danken dir für deine Liebe. Bewahre uns in ihr, heute und in Ewigkeit. Amen.