Fürbitten zu Weihnachten am Tag 2012

P: Gott hat unter uns sein Zelt aufgeschlagen. Er ist Mensch geworden in unserer Mitte. Zu ihm beten wir:

V: Menschen unter uns sind heimatlos, wie du es warst bei deiner Ankunft auf Erden. Stärke sie, dass sie den Mut nicht verlieren, und hilf uns, einander Heimat und Obdach zu geben. - Du Gott in unserer Mitte:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Die Kirche ist vielen kein Ort mehr, an dem sie sich zugehörig fühlen können. Erneuere du deine Kirche und erwecke in allen, die die heilige Taufe empfangen haben, lebendigen Glauben. - Du Gott in unserer Mitte:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: An Weihnachten kommen Familien zusammen und tun sich manches Mal schwer mit der gemeinsamen Zeit. Hilf ihnen den Weg zu einer Gemeinschaft zu gehen, die auf mehr beruht als biologischer Verwandtschaft. - Du Gott in unserer Mitte:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: In den Ländern des Nahen Osten herrscht Umbruch und oftmals sind die Christen als Minderheit bedroht. Schenke Frieden den Landen, in denen Christus gelebt und gewirkt hat, und stärke die Christen, dass sie den Glauben bewahren. - Du Gott in unserer Mitte:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Mancher ist in diesen Tagen krank oder muss mit einem Schicksalsschlag fertig werden. Sende ihnen gute Menschen, die ihnen beistehen. - Du Gott in unserer Mitte:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: In allen Ländern der Erde feiern wir das Fest deiner Menschwerdung, du unser Gott. Sei du unsere Mitte in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.