Gebete zum 29. Sonntag im Lesejahr A 2002

Tagesgebet
Gütiger Gott,
du bist es, der die Bruchstücke unseres Lebens
zusammenfügt zum Abbild deiner Liebe.
Stärke, was in uns ist,
vollende, was du begonnen hast
und führe uns zu dem Licht
in dem du selber wohnst.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

Gabengebet
Allmächtiger Gott,
du bist der Ursprung und die Einheit aller Dinge.
Du gibst uns das Brot, das du für uns brichst.
Nimm an, was du in unsere Hände gelegt hast,
und erfülle diese Gaben von Brot und Wein
mit göttlicher Kraft,
damit sie uns das ewige Leben schenken.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Schlussgebet
Herr, unser Gott,
du hast uns an deinem Tisch mit neuer Kraft gestärkt.
Zeige uns den Weg durch diese vergängliche Welt,
damit wir zu unterscheiden wissen,
was uns zum Heile dient
und lenke unseren Blick auf das Unvergängliche,
damit wir ganz dir gehören.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.