Lesung zum Hochfest Mariä Himmelfahrt 2008 (Vorabend)

1. Lesung 1 Chr 15, 3-4.15-16; 16, 1-2
2. Lesung 1 Kor 15, 54-57
Evangelium Lk 11,27-28
1. Lesung: Die Lade Gottes. Erstes Buch der Chronik: David berief ganz Israel nach Jerusalem, um die Lade des Herrn an den Ort zu bringen, den er für sie hergerichtet hatte.Er ließ die Nachkommen Aarons und die Leviten kommen: (...) Die Leviten hoben die Lade Gottes mit den Tragstangen auf ihre Schultern, wie es Mose auf Befehl des Herrn angeordnet hatte. Den Vorstehern der Leviten befahl David, sie sollten ihre Stammesbrüder, die Sänger, mit ihren Instrumenten, mit Harfen, Zithern und Zimbeln, aufstellen, damit sie zum Freudenjubel laut ihr Spiel ertönen ließen. (...) Man trug die Lade Gottes in das Zelt, das David für sie aufgestellt hatte, setzte sie an ihren Platz in der Mitte des Zeltes und brachte Brand- und Heilsopfer vor Gott dar. Als David mit dem Darbringen der Brand- und Heilsopfer fertig war, segnete er das Volk im Namen des Herrn
Zwischengesang: Psalm 132 (132), 6-7.9-10.13-14 (KV: 8a) Erheb dich, Herr, komm an den Ort deiner Ruhe! .
Wir hörten von der Lade des Herrn in Efrata, fanden sie im Gefilde von Jaar. * Lasst uns hingehen zu seiner Wohnung und niederfallen vor dem Schemel seiner Füße! * Deine Priester sollen sich bekleiden mit Gerechtigkeit, und deine Frommen sollen jubeln.* Weil David dein Knecht ist, weise deinen Gesalbten nicht ab!* Denn der Herr hat den Zion erwählt, ihn zu seinem Wohnsitz erkoren: * "Das ist für immer der Ort meiner Ruhe; hier will ich wohnen, ich hab‘ ihn erkoren."
2. Lesung: Ohne Angst vor dem Tod: 1. Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth 15, 54-57Wenn sich dieses Vergängliche mit Unvergänglichkeit bekleidet und dieses Sterbliche mit Unsterblichkeit, dann erfüllt sich das Wort der Schrift: Verschlungen ist der Tod vom Sieg. Tod, wo ist dein Sieg? Tod, wo ist dein Stachel? Der Stachel des Todes aber ist die Sünde, die Kraft der Sünde ist das Gesetz. Gott aber sei Dank, der uns den Sieg geschenkt hat durch Jesus Christus, unseren Herrn
Evangelium: Doppelter Lobpreis: Evangelium nach Lukas: Als er das sagte, rief eine Frau aus der Menge ihm zu: Selig die Frau, deren Leib dich getragen und deren Brust dich genährt hat. Er aber erwiderte: Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und es befolgen.