Predigt 2007 zum 6. Sonntag im Lesejahr C

  • Ort: Universitätsgottesdienst, St. Ignatius Frankfurt/Main
  • Datum: 11.02.2007
  • Bibelstelle: Lk - 06,17.20-26

Gottesdienst mit Segnung zum Valentinstag

Auch wenn der übersetzte Titel des Films abschreckend klingt, ist "Schräger als Fiktion" (Stranger Than Fiction, USA 2006) von Marc Forster (Monsters' Ball) ein intelligenter und unterhaltsamer Film zugleich. Harry Crick, dessen Leben pedantisch geordnet ist, wacht eines morgens auf und hört eine Stimme, die in gewählter Sprache literarisch beschreibt, was er gerade macht. Wie das funktioniert erklärt der Film nicht, aber es ist die Stimme der Schriftstellerin Karen Effiel, die gleichzeitig an einem Roman sitzt und meint, Harry, über den sie schreibt, sei ihre Romanerfindung. Ist es aber nicht. Und so liefert der entstehende Roman die Deutung zu Harrys Leben - was er und nur er immer wieder mit anhören muss. Und so kommt irgendwann die Frage, wie dieser Roman wohl auffhört, zumal wenn er sich als Tragödie erweist....

 

1. Der Roman des Lebens

2. Selig die um ihrer selbst willen geliebt werden

3. Gespannt wie der Roman weiter geht