Predigt zum 4. Fastensonntag Lesejahr B 2000 (2 Chronik)

  • Ort: Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Slavgorod
  • Datum: 1./2. April 2000
  • Bibelstelle: 2 Chr - 36,13b-23

1. Geschichte in Israel

2. Dem Land die Ruhe versagt

3. Handeln und Sehen

 


Anmerkungen

1 Die Sabbatruhe ist nur einmal ausdrücklich Thema des Propheten. In Jer 17,19-27 wird der Verstoß gegen die Sabbatruhe in direkten Zusammenhang mit der Ankündigung des Unheils und der Eroberung Jerusalems gesetzt. Der Zusammenhang zum Verstoß gegen das Gebot der Sabbatbrache nach Ex 23,10f und Lv 25,2-7 taucht meines Wissens nur hier in 2 Chr auf. Aber dies passt in das Bild, das das Buch Jer von der Predigt des Propheten bietet: Ungerechtigkeit gegen die Schwachen ist Ursache des Unheils, das über das Volk kommt.

2 Die Wortbedeutung ist nicht ganz klar. Es könnte auch "Abschluss" bedeuten. Im jüngeren Hebräisch und im Zusammenhang mit "Sabbatjahr" wird es aber sicher in der Bedeutung "Ruhe" verwendet.

3 Die Bestimmungen zum Jobeljahr finden sich in Lv 25,8-17.23-55