Fürbitten zum 16. Sonntag im Lesejahr A 2014

Priester: Gottes Gerechtigkeit ist barmherzig. Ihm vertrauen wir unsere Anliegen an:

V: Hilf der Gemeinschaft der Kirche in all ihren Gliedern, unserem Papst Franziskus, den Bischöfen, den Priestern und allen Christen, neu zu entdecken, in welcher Weise du uns zur Barmherzigkeit berufst. - Gott, Ursprung und Ziel.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Führe alle zur Umkehr, die sich in Schuld verstrickt haben, die Gewalt geübt haben gegen Kinder und Schwache, die sich Strukturen zu ihrem Vorteil gebaut und ungerechte Herrschaft für die eigenen Interessen errichtet haben. - Gott, Ursprung und Ziel.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke alle, denen Unrecht geschehen ist und noch geschieht, auf dein Gericht zu vertrauen, und das, was ihnen angetan wird, nicht zu verschweigen. - Gott, Ursprung und Ziel.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Rufe die Christen in Europa zum Frieden und zeige uns Wege, den Krieg in der Ukraine zu überwinden. Lass alle Völker der Welt die Gewalt überwinden und schenke ihnen die Weisheit, die Frieden möglich macht. - Gott, Ursprung und Ziel.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Segne alle, die in den Sakramenten der Taufe und der Versöhnung erfahren, dass du in ihnen eine neue Schöpfung beginnen willst. - Gott, Ursprung und Ziel.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Priester: Alle Völker kommen und beten dich an, du unser Gott. Denn du bist groß und tust Wunder; du allein bist Gott in Ewigkeit.
A: Amen


Fürbitten zum Gottesdienst mit Taufe

Priester: Wir stehen vor Gott und rufen:

V: Herr, wir bitten dich für Fenja, Marie und Mats, die nun getauft werden, dass immer Menschen bei ihnen sind, die sie annehmen, wie sie sind, die sie lieben, denen sie vertrauen können, die für sie da sind und ihnen helfen – und dass auch sie lieben lernen von ganzem Herzen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, wir bitten dich für unsere Kinder, dass sie lernen, mit ihren eigenen Augen zu sehen und mit ihren eigenen Ohren zu hören, dass sie sich eine eigene Meinung bilden und sich nicht vom Bösen beeinflussen lassen, dass sie für ihre Überzeugungen mutig eintreten und ihre eigenen Weg finden.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, wir bitten dich für die Eltern der Kinder, gibt ihnen die Ausdauer, für ihre Kinder da zu sein, wann immer diese sie brauchen und gib ihnen die innere Gelassenheit, wo sie ihren Freiraum brauchen.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, wir bitten dich für die vielen Kinder, die es so viel schwerer haben: Kinder, die mitten im Krieg aufwachsen und fast alles entbehren müssen, Kinder, denen es an Kleidung, Wohnung, Nahrung und Zuwendung fehlt; berühre du die Herzen der Erwachsenen und lass sie ihrer Verantwortung hierfür gerecht werden.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Herr, liebe Menschen sind heute nicht unter uns. Einige sind krank und mussten zu Hause bleiben.Wir denken besonders an Jean Callec, Lucienne Galéa, Jean und Monique Lalaurette. Andere haben ihre Heimat bei dir im Himmel. Lass Margarete Ratuschny,  Eva Maria Hirschelmann und Engelhardt Cofalka  Jacques Galéa, Lisette Callec und Suzie Lalaurette und alle unsere Verstorbenen geborgen sein in deiner treuen Liebe.
A: Wir bitten dich, erhöre uns.