Fürbitten zum 17. Sonntag im Lesejahr B 2015

P: Gott beschenkt uns mit der Fülle des Lebens. Ihn bitten wir:

V: Du hast einem jeden von uns das Leben geschenkt. Erfülle uns mit Ehrfurcht vor dem Leben in all seinen Formen und hilf, dass es uns gelingt der Verantwortung gegen über dem schwachen und werdenden Leben gerecht zu werden. - Gott, gütiger Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du schenkst Menschen unter uns Nahrung in Fülle. Öffne ihnen das Herz, dass sie das nicht als selbstverständlich nehmen und mithelfen, an einer Kultur des Teilens zu bauen. - Gott, gütiger Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du schenkst Menschen unter uns Erfahrungen deiner Gegenwart. Mache uns alle bereit, auf diese Erfahrungen zu hören und uns von dir berühren zu lassen. - Gott, gütiger Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Du schenkst uns den Reichtum an Gaben und Möglichkeiten der Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen. Hilf uns sie willkommen zu heißen und befreie alle, die von Misstrauen und Angst bestimmt sind. - Gott, gütiger Vater:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Wir denken an die Brüder und Schwestern in unseren evangelischen und orthodoxen Nachbargemeinden, am Großen Michel und den anderen Lutherischen Hauptkirchen, in der Freien Evangelischen Gemeinde, der anglikanischen und den nordischen Kirchen, mit der Evangelisch Reformierten und der Russisch-Orthodoxen Gemeinde und in der Gemeinschaft der ganzen Christenheit. -Stille -
Gott, lass uns lebendig erfahren,
dass wir zusammengehören:
in Gebet und Fürbitte, in Leben und Dienst,
in Freude und Leid.
Du führst deine Kirche auf ihrem Weg durch die Zeit.
Dir sei Lob und Ehre jetzt und in Ewigkeit.
A: Amen