Fürbitten zum 19. Sonntag im Lesejahr A 2014

Priester: Zu Gott, der uns ruft, beten wir.

V: Öffne Noé, Samuel und Noah, die heute das Sakrament der Taufe empfangen, das Herz und die Sinne, dass sie deine Gegenwart erfahren und alle Zeit aus deiner Liebe leben. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Stärke die Paten, die Eltern und uns alle im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe, damit die Taufe, die uns verbindet, uns Kraft gibt deine Gegenwart zu bezeugen und aus ihr zu leben. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Führe alle Christen immer mehr in die Einheit des Glaubens, die du allein schenken kannst, und gib ihnen die Gnade treu ihrer Berufung zu leben. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Gib den Verantwortlichen in den Völkern Einsicht und wehre dem Fanatismus, mit dem Menschen einander unter Berufung auf Ideologien oder falschem Glauben Gewalt antun. Besonders bitten wir dich um ein friedliches Zusammenleben der Religionen in Nigeria, Kamerun, Irak und Syrien. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Mahne die Verantwortlichen der tödlichen Ebola-Epidemie in Westafrika entgegenzutreten und dabei nicht ihrer eigenen Macht und ihrem eigenen Vorteil, sondern dem Wohl der Menschen zu dienen. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Bewahre unsere Verstorbenen in deiner Liebe, besonders die verstorbene Marta Rodriges, und lass uns mit ihnen in Christus sein. - Zu dir, o Gott, rufen wir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Priester: Gott, du bist gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Gnade; dir sei Lob in Ewigkeit.
A: Amen