Fürbitten zum 31. Sonntag im Lesejahr C 2016

P: Gott ist unser Ursprung und Ziel; zu ihm beten wir:

V: Für die christlichen Kirchen 500 Jahre nach der Reformation. Dass sie von einander Glauben lernen. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Gemeinden am Kleinen Michel und alle christlichen Gemeinden. Dass sie zu Orten werden, an denen deine Kinder Heimatrecht haben. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für alle auf der Flucht vor Gewalt und Armut. Dass sie Hilfe von Menschen erfahren und stets wissen, dass du an ihrer Seite bist. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Familien. Dass sie im gemeinsamen Hören auf dein Wort in der respektvollen Liebe zwischen den Generationen wachsen. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Gewalttätigen. Dass sie im Blick auf den Gekreuzigten das Unrecht erkennen, das sie anderen Menschen antun. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Obdachlosen, die sich auf die Wallfahrt fratello nach Rom vorbereiten. Dass die Freude ihnen Halt im Leben gebe. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Verstorbenen. Gib ihnen Heimat bei dir. - Du unser Gott!
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Du, Gott, bist gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Gnade. Dir sei Lob in Ewigkeit.
A: Amen.