Fürbitten mit Prozession zum Hochfest Allerseelen 2014

Priester: Gott, du bist unser Ursprung. Du bist unser Ziel.

Beter1: Als Gemeinschaft sind wir unterwegs, mit unserer Sehnsucht und unserer Hoffnung, mit den Wunden, die uns geschlagen wurden, und denen, die wir anderen geschlagen haben.
Beter2: Als Gemeinschaft sind wir unterwegs, auch in Verbundenheit mit denen, die uns voran gegangen sind.
Beter3:
Wir bringen Steine im Gedenken an die Verstorbenen zum Altar.

Priester: Wie der Stein des Altares Symbol der Wandlung und Auferstehung Christi ist, so sollen die Gedenksteine Zeichen sein, dass wir dich bitten: Wandle uns, erwecke uns, lass unseren Glauben und unsere Liebe zur Stärkung und Hilfe für jene werden, die du reinigst und heiligst, damit sie teilhaben können an deinem Reich.

Beter1: Wir beten für unsere verstorbenen Familienangehörigen.
Beter2: Wir beten für unsere verstorbenen Freunde.
Beter3:
Wir beten für die Verstorbenen, mit denen zusammen wir gelebt und gearbeitet haben.

Beter1: Wir beten für die Verstorbenen der Kriege in unserem Land und in all den Ländern, in denen unsere Vorfahren gelebt haben.
Beter2: Wir beten für die Opfer von Unglück und Gewalt.
Beter3: Wir beten für alle, die ihr Leben lassen mussten, weil es uns an Aufmerksamkeit und Liebe gemangelt hat.

Beter1: Wir beten für die Verstorbenen, die in Streit und Sprachlosigkeit von uns gegangen sind.
Beter2: Wir beten für die Verstorbenen denen wir Unrecht getan haben.
Beter3: Wir beten für die Verstorbenen, die wir vergessen und verschwiegen haben.

Nun sind alle eingeladen, in einer Prozession nach vorne zu kommen und einen oder mehrere Steine im Gedenken an Verstorbene vor den Altar zu legen. Dazu singt der Chor "Funeral Ikos" aus einer orthodoxen Liturgie zum Begräbnis von Priestern, in der englischen Übersetzung von Isabel Hapgood in der Vertonung von John Tavener (1944-2013)

Priester: Du unser Gott, du Gott allen Trostes. Du hast uns aus Liebe geschaffen und uns in Christus die Hoffnung auf die Auferstehung geschenkt. Den Lebenden gewähre die Verzeihung der Sünden, die Verstorbenen führe in dein Licht und deinen Frieden. Lass uns mit ihnen auf ihrem Weg verbunden sein, wenn wir nun das heilige Opfer feiern, in dem die Hingabe deines Sohnes unter uns gegenwärtig ist. So bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn.
A: Amen.