Fürbitten zur Hochzeit - 9. August 2014 - Mk 4,35-41 - Geliebte Ehrfurcht

1. Daniela:
Lieber Gott,
wir feiern heute die Hochzeit von E und C und danken dir dafür, dass du die beiden auf ihrem Lebensweg zusammengeführt hast. Lass die gegenseitige Liebe der beiden so stark sein, dass sie weder durch Streit und Unverstand noch durch die Hektik unserer Zeit und ihres Berufslebens zerrüttet oder verstört werden kann.
Alle: Wir bitten dich erhöre uns.

2. Jutta:
Lieber Gott, so wie du für uns jederzeit eine Hilfe bist, so haben die Eltern und
Geschwistern von E und C die beiden unterstützt und ihnen mit Rat und Tat zur Seite gestanden: Belohne sie mit deiner Gnade und ihrem Segen für alle Liebe, mit der sie sich viele Jahre um sie gesorgt haben.
Alle: Wir bitten dich erhöre uns.

3. Karin:
Lieber Gott, wir danken dir, dass wir alle Zeugen der Liebe von E und C sein dürfen, die sie heute mit dem Ja-Wort besiegeln. Wir bitten dich, lass alle Gäste, alle Freunde und Verwandten weiterhin den Weg der beiden mit dem Rückenwind der Sympathie und der Hilfsbereitschaft begleiten.
Alle: Wir bitten dich erhöre uns.

4. Henrike:
Lieber Gott, du Friedensstifter, wir schauen bestürzt auf die aktuellen Konflikte dieser Welt, vor allem in der Ukraine, in Libyen und im nahen Osten, in Gaza, Syrien, Irak. Wir bitten dich, lass die Menschen einen friedlichen Weg aus diesen Konflikten finden. Hilf den Opfern von Gewalt und Willkür und steh ihnen in diesen schwierigen Stunden bei und gib ihnen Zuversicht, dass ihr Leid
bald ein Ende haben wird.
Alle: Wir bitten dich erhöre uns.

5. Stephan:
Lieber Gott, der uns Zuversicht gibt, wir danken dir, dass du E und C zusammengeführt hast. Aber es gibt viele Menschen auf der Welt, die alleine und einsam sind, die unter Krankheit und Sorgen, Hunger und Armut leiden. Lass sie deine Hilfe und Zuversicht in diesen schwierigen Zeiten erfahren dürfen und schenke ihnen Menschen die sie gern haben und verstehen.
Alle: Wir bitten dich erhöre uns.