Fürbitten zur Hochzeit - 18.2.2017 - Hebr 13,1-6 - Gott zu Gast

In der kleinen Hochzeitsgemeinde hat jeder der Anwesenden eine der Bitten gesprochen

1.    Wir bitten für alle Ehepaare, dass sie die Liebe des anderen nie als selbstverständlich hinnehmen, sondern immer neu als Geschenk verstehen.
2.    Wir bitten, dass das Heim von A. & A. immer ein Ort der Freude und des Friedens sei, für jeden, der das Heim betritt.
3.    Wir bitten für die verschiedenen Generationen, dass sie offen sind füreinander, die Eigenheiten jedes Lebensalters achten und einander beistehen.
4.    Wir bitten für A. & A., dass sie sich so akzeptieren wie sie sind und ihre Eigenheiten als Belebung des Alltags erkennen.
5.    A.: Sei denen nahe, die die Erfahrung der Krankheit machen, besonders meinem Vater.
6.    A.: Herr, viele Verwandte und Freunde feiern in Gedanken mit uns und können nicht dabei sein, wie mein Vater und meine Brüder. Lasse sie Deine liebende Nähe spüren und dass wir im Geist verbunden sind.
7.    A. & A. stünden ohne ihre Eltern, Großeltern und alle Vorfahren, die ihnen das Leben schenkten, nicht hier. Schenke ihnen das Ewige Leben und uns allen das Staunen über die großartigen Wege des Lebens.
8.    Wir bitten für uns alle, schenke uns ein offenes und gastfreundliches Herz, damit wir einander im Vertrauen in das Leben bestärken können.
9.    Wir denken an alle Menschen, die sich schwer tun, an vertrauensvolle Beziehungen zu glauben.
10.    Wir denken an alle Obdachlosen, Heimatlosen und Flüchtlinge, die sich nach offenen Türen und Herzen sehnen, lass sie durch uns Deine Treue erfahren.
11.    Wir bitten für alle Ehepaare, die Durststrecken erleben und erneut um ein gegenseitiges Vertrauen und Ja ringen. Lass sie Menschen finden die an ihre Beziehungsfähigkeit glauben und sie begleiten.
18.    Wir denken an die Menschen, die einsam und allein sind. Schenke ihnen Menschen, die sie gern haben und sie verstehen.
13.    Lasse Deinen Segen in den Herzen von A. & A. Wurzeln schlagen. Begleite sie und schaue gütig auf ihre Hoffnungen und Sorgen. Mögen sie die Kraft haben, dass sie ihr JA-Wort und alle Versprechen, die sie sich heute geben, immer wieder einlösen.
14.    Beschütze alle Verwandten und Freunde, die A. & A. auf ihrem gemeinsamen Lebensweg treue Wegbegleiter sind. Lass sie mit ihnen weiterhin verbunden bleiben.