Fürbitten zum Palmsonntag Lesejahr A 2014

P: Im Anblick des Weges Jesu beten wir für die Menschen:

V: Für die Menschen, denen alle Zuversicht und alle Hoffnung genommen wurde. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen in den Kirchen, die so sehr damit beschäftigt sind, alles zu organisieren, dass ihnen der Glaube entbehrlich geworden ist. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen, die von den Jobcentern und Behörden mit immer neuen Bewerbungen und Maßnahmen beschäftigt werden, und für die doch niemand eine Arbeit hat. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen in den Krankenhäusern, für die die neuesten Methoden und die beste Technik eingesetzt wird, und für die doch niemand Zeit hat, ihnen zuzuhören. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Kinder, die keine Zeit dafür finden, Kind zu sein. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen, die in Ländern leben, in denen eine kleine Elite davon profitiert, dass alle anderen unter Krieg, Gewalt und Vertreibung leiden. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Für die Menschen, denen der Lebensfaden abgeschnitten wurde und die ihre Hand ausstrecken nach dir. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Wir rufen zu dir, so höre dein Volk, denn du allein bist Gott in Zeit und Ewigkeit.
A: Amen.