Fürbitten zum 5. Fastensonntag Lesejahr A 2014

P: Gott, Vater im Himmel. Du wohnst im unzugänglichen Licht, aber du willst in Christus greifbar unter uns gegenwärtig sein. So lassen wir uns hineinnehmen in das Vertrauen Christi und rufen zu dir:

V: Schenke uns als deinem Volk vertrauenden Glauben, der fruchtbar ist für uns selbst und für die Menschen, zu denen du uns in unserem Alltag sendest. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Erneuere deine Kirche, dass sie mehr und mehr eine Gemeinschaft wird, in der Menschen um ihrer selbst willen geliebt und in ihren Besonderheiten geachtet werden. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Hilf uns im Lesen der Heiligen Schrift, in der Feier der heiligen Geheimnisse und im Gebet Christus besser kennen und lieben zu lernen, um ihn ihm dich zu erkennen, den ewigen und unwandelbaren Gott. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Schenke den Kranken, den Leidenden und den in Sünde Verstrickten Heilung zur rechten Zeit und gibt ihnen Kraft, neue Wege des Lebens zu gehen. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Wandle unser Fühlen und Denken, dass wir unseren Leib und die konkreten Begebenheiten unseres Lebens nicht gering achten, sondern unser Leib zum Ort wird, an dem wir dir begegnen. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

V: Lass unsere Verstorbenen das Geheimnis erfahren, dass du uns in unserem Leibe zum ewigen Leben berufen hast. - Gott, wir rufen zu dir:
A: Wir bitten dich, erhöre uns.

P: Es ist dein Geschenk, wenn du uns hineinführst in Glauben und Vertrauen. Du bist unser Gott in Zeit und Ewigkeit. Amen.