Die Firmung Firmgruppe IHS

Am Übergang zum Erwachsenwerden brauchen junge Menschen Kraft und Halt. In der Taufe hat Gott zu ihnen Ja gesagt; bei der Firmung dürfen sie ihr eigenes Ja zu Gott sagen.

Firmlinge sollen die Chance bekommen, sich zu mündigen Christen zu entwickeln, die ihre Aufgaben in der Kirche und der Gesellschaft verantwortungsvoll wahrnehmen. Durch die Firmung erfahren sie, dass sie nicht "von allen guten Geistern verlassen sind", sondern, dass Gottes Geist sie trägt und begleitet!

Die Firmvorbereitung soll den unterschiedlichen Interessen und Voraussetzungen der Jugendlichen Rechnung tragen. Der mittlere Teil des Kurses sieht daher eine Alternative vor. In einem Grundkurs wird an drei ganzen Tagen im Pfarrzentrum in Göttingen über den christlichen Glauben, die Heilige Schrift und Jesus Christus, die Kirche und die Sakramente gesprochen. Als Ergänzung für diejenigen, die das wollen gibt es einen Intensivkurs; die daran Interessierten fahren fünf Tage zusammen in ein Haus nach Hannover, um mehr Zeit und Ruhe für diese Themen zu haben.

Am Ende der Vorbereitungszeit sind die Jugendlichen aufgefordert, sich zu entscheiden, ob sie um das Sakrament Firmung bitten wollen.

Das Firmsakrament wird in unserer Gemeinde am 10. Juni 2001 Jugendlichen erteilt, die 1985 oder früher geboren wurden. Die Einladung zur Firmvorbereitung erging schriftlich durch die Pfarrei. Der Firmkurs hat am 25. Januar 2001 begonnen.

Firmung findet regelmäßig alle zwei Jahre statt. Der nächste Termin ist wieder im Jahr 2003 und wird so früh wie möglich bekannt gegeben.



Anregungen und Kritik bitte an Martin.Loewenstein@Jesuiten.org